Salzgrotte Ablauf

Logo „Salzgrotte Vulkaneifel“
  • In unserer Salzgrotte herrscht ein konstantes Raumklima von 19 - 21° C. Sie ruhen auf bequemen Liegen und hören leise Entspannungsmusik, dabei behalten Sie Ihre Kleidung an, Einwegüberzieher für die Schuhe erhalten Sie am Empfang.
  • Der Aufenthalt in der Salzgrotte beginnt immer zur vollen Stunde und dauert ca. 45 Minuten.
  • Wir empfehlen den Besuch in der Salzgrotte 3 – 4 Mal pro Woche bis Linderung eintritt, ansonsten 1 – 2 Mal pro Woche.
  • Die Salzgrotte kann gleichzeitig von 6 – 8 Personen benutzt werden pro Sitzung.
  • Auf Wunsch und nach Vereinbarung kann auch eine Sitzung nur für Kinder oder Gruppen gebucht werden.

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich vorher anzumelden.

Vorteile natürlichen Salzes

Naturbelassenes Salz enthält zahlreiche Mineralstoffe und Spurenelemente, die unser Körper zum Leben braucht, darunter:

Shop-Artikel
  • Magnesium - für Muskelentspannung, Nervenfunktion, Knochenbildung, Energiestoffwechsel
  • Kalzium - für starke Knochen
  • Kalium - für Nervenfunktionen und Muskeltätigkeit
  • Natrium - zur Regulierung des Wasserhaushaltes
  • Phosphor - Energieträger für Zellstoffwechsel
  • Jod - zur Gesunderhaltung der Schilddrüse, zur Herstellung verschiedener Hormone
  • Eisen - für Blutbildung, Sauerstofftransport, Sauerstoffspeicherung
  • Zink - für Stoffwechsel, Immunsystem und gesundes Hautbild

Ein Aufenthalt in der Salzgrotte und dem Salionarium wird in Anspruch genommen von Personen mit folgenden Beschwerden:

  • Asthma
  • Allergische und chronische Bronchitis
  • Andere Formen von allergischem Schnupfen - Allergische Nebenhöhlenentzündung
  • Überempfindliche Atemwege
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Akne
  • Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Depressionen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Allergien
  • Erkrankungen des Herz- und Gefäßsystems

Erfahrungsbericht

Hier liegt uns ein sehr positiver Bericht eines Gastes aus Bitburg vor, der seit ca. 3 Jahren an einer Lungenfibrose leidet.

Herr B. (komplette Anschrift liegt uns natürlich als Nachweis vor) hat bei uns eine Art „Kurlaub“ absolviert, d.h. er war ca. 5 Tage bei uns zu Gast und hat täglich sowohl die Salzgrotte als auch das Salionarium besucht, was laut seiner Aussage zu einer erheblichen Linderung der für dieses Krankheitsbild typischen Beschwerden geführt hat. Zum Beispiel konnte er die tägliche Kortisoneinnahme deutlich verringern und er konnte auf die nächtliche Verabreichung von Sauerstoff fast völlig verzichten. Auch seine körperliche Belastbarkeit hat sich seit dem regelmäßigen Aufenthalt in unserer Salzgrotte/Salionarium deutlich verbessert. Herr B. besucht seitdem regelmäßig 1 x wöchentlich unsere Salzgrotte und unser Salionarium.

Salzgrotte und Salionarium ersetzen keine ärztliche Diagnose und Therapie, unterstützt und ergänzt jedoch sinnvoll jede Therapie, ob schulmedizinisch, naturheilkundlich,physiotherapeutisch oder psychotherapeutisch.

Customers Alliance Rating
Wanderbares Deutschland
?>